The Rooses

  • Unternehmer
  • Liebhaber
  • Naturkinder

Tanja ist Österreicherin und Chris kommt von der Nordseeküste. Die Berge sind für uns also natürliche Heimat und beeindruckende Fremde zugleich. Das Wandern lieben wir deshalb so sehr, weil man in völliger Abgeschiedenheit in der Natur ist. Fern von jeglichen Alltagsgedanken. Die Berge umgibt eine besondere Aura: wir sind klar, erfüllt und Teil von etwas Größerem.

Download des 24 Stunden Guides
Mehr Info

Perfekte 24 Stunden Saalfelden Leogang

Die Berge um Leogang-Saalfelden sind ein absolutes Wanderparadies! Wir möchten euch drei besonders schöne Routen empfehlen, die uns auf unterschiedliche Weise viel Freude bereitet haben:

1. Sonnenaufgangswanderung zu den Grießner Almen.

2. Einfache Wanderung zur Einsiedelei – der Weg der Stille.

3. Steile Wanderung zur Peter-Wiechenthaler Hütte zum Sonnenuntergang.

Wir starten unseren Wandertag vor Sonnenaufgang gegen 5 Uhr und machen uns auf den Weg zu den Grießner Almen mit anschließendem Frühstück auf der Tödlingalm (es gibt hier auch geführte Touren, am besten HIER bei Kathi buchen) – hier gehts zum Profil der Route. Man kann mit dem Auto bis direkt zu einem Wanderparkplatz fahren und sich dann auf den Weg machen. Geht natürlich auch super mit dem Mountainbike oder E-Bike – dann bleibt morgens noch Zeit für Frühstück und eine Runde im Pool. Wir lieben hierfür das Naturhotel Forsthofgut. Ein familiengeführtes und sehr kinderfreundlisches Hotel mit einem fantastischen Wellnessbereich! Die Geschichte reicht bereits 400 Jahre zurück, begonnen als ein Forstwirtschaftsbetrieb heute ein exzellentes Hotel, geführt von Christina & Christoph Schmuck. Vom 25 Meter langen Pool sieht man direkt auf die Leoganger Steinberge. Mehr zu unserer Hotel Story hier.

Zu Fuß braucht es zur Tödlingalm etwa eine Stunde durch den dichten Wald, bis sich eine Lichtung auftut und der Blick das erste Mal in die Ferne schweift. Wir kommen gerade an der kleinen Kapelle an, als sich die Sonne vor dem Bergrücken der Blechwand vorbeischiebt und die Baumspitzen und sanften Hügel anstrahlt. Wir setzen uns auf die Tödlingsalm und genießen die Sonnenstrahlen und einen Kaffee, bevor es wieder auf den Rückweg geht.

Wir kommen gegen 9 Uhr im Bio Hotel Rupertus an, wo wir ein vorzügliches Frühstück genießen dürfen. Mit sehr viel Liebe und Bedacht hat Nadja hier den Biogedanken zu einer Lebensphilosophie konsequent umgesetzt. Die Produkte kommen ALLE aus der Region und gemeinsam mit den Lieferanten haben sie immer neue Produkte entwickelt. Unbedingt den Ziegenkäse probieren, den gibt’s nirgends so gut wie hier!

Den frühen Nachmittag genießen wir mit Wellness im Hotel Puradies. Das kürzlich umgestaltete und neu eröffnete Hotel finden wir großartig – hier findet ihr mehr Eindrücke davon. Die Bar, die Lounge mit Bibliothek und der tolle SPA-Bereich sind für uns die Highlights! Dann zieht es uns wieder in die Natur: diesmal zum einsamen Eremiten auf der Einsiedelei. Die Wanderung ist recht einfach (HIER die Wanderroute im Profil) und auch gut mit Kindern machbar. Zu Beginn auf jeden Fall das “Steckensharing” machen (angeboten von der Tourismus Region Saalfelden Leogang), also einfach Holzstecken zum Wandern mitnehmen, das ist vor allem beim Weg hinunter wegen der Wurzeln hilfreich. Der „Weg der Stille“ führt einen hinauf zu einer kleinen weißen Kapelle mit einem kleinen Plateau von wo aus man einen herrlichen Blick über das Tal hat. Beim Eremiten – ein sehr aufgeschlossener und nunmehr gar nicht mehr so einsamer Eremit mit seinem Hund heißt uns oben willkommen. Sie ist die letzte bewohnte Eremitage Europas. Einheimische und Besucher schätzen die Einsiedelei als Ort der Ruhe und als „Rastplatz der Seele“. Auch zum Sonnenuntergang ist es hier perfekt und vor allem schön still und einsam. Je nach Uhrzeit ist danach der Gasthof Hubertus zum Essen sehr zu empfehlen. Die hauseigene Brauerei hat immer wieder neue Biersorten, die probiert werden wollen.

Für ambitionierte Wanderer oder als sportlichere Alternative zur Einsiedelei empfehlen wir die Wanderung zur Peter-Wiechenthaler Hütte zum Sonnenuntergang – hier gehts zum Profil der Route mit näheren Infos. Der Anstieg lohnt sich sehr! Wir haben etwa 2 Stunden für die Wanderung gebraucht und sind für den Sonnenuntergang dazu um 16:30 Uhr aufgebrochen am Parkplatz unterhalb der Hütte. Oben angekommen wurde der Wind etwas rauer und wir haben eine ausgezeichnete Gersten-Suppe bei bollerndem Kachelofen genossen. Als Fotoenthusiasten machen wir stimmungsvolle Fotos in der “blue hour” während die Lichter von Saalfelden Leogang langsam zu leuchten beginnen. Aufgewärmt und müde geht es dann wieder mit den Holzstecken vom Steckensharing bergab. Wir sinken in unser Bett, träumen tief und freuen uns auf den nächsten Tag mit Mountainbiken am Asitz und Wellness im Hotel Forsthofgut, Puradies oder Forsthofalm.

Locations



Einsiedelei am PalfenBachwinkl 12, 5760 Saalfelden am Steinernen Meer, Österreich

Die Einsiedelei gibt es seit dem 16Jh. und ist ein super Wanderziel auch mit Kindern. Perfekt auch für einen Sonnenuntergang.
Gasthof HubertusBachwinkl 23, 5760 Saalfelden am Steinernen Meer, Österreich

Ein leckeres Gasthaus mit hauseigener Brauerei!
Peter Wiechenthaler Hütte47.463717, 12.875722

Die steile Wanderung zur Peter-Wiechenthaler zum Sonnenuntergang wird belohnt mit Blick über Saalfelden und eine köstlichen Supper. Wer noch mehr will kann den Klettersteig zum Gipfel weitergehen.
Grießner Almen mit Tödlingalm47.440819, 12.647440

Toller Energieort für den Sonnenaufgang. An der kleinen Kapelle fühlt man sich in der Sonne wie im Spotlight der Natur!
Hotel PURADIESRain 9, 5771 Leogang, Österreich

Das kürzlich umgestaltete und neu eröffnete Hotel finden wir großartig! Die Bar, die Lounge mit Bibliothek und der tolle SPA-Bereich sind für uns die absoluten Highlights! (Ach ja, aber pssst... die Zigarrenlounge!)
Bio-Hotel RUPERTUSHütten 40, 5771 Leogang Land Salzburg - Österreich

Hier gibt es ein vorzügliches Frühstück! Mit sehr viel Liebe und Bedacht haben Nadja und XY den Biogedanken hier konsequent und schön umgesetzt. Die Produkte kommen nicht nur alle aus der Region, sondern gemeinsam mit den Lieferanten wird ganz neues kreiert: unbedingt den einmaligen Ziegenkäse probieren!
Naturhotel ForsthofgutHütten 2 5771 Leogang, Österreich

Eines unserer Lieblingshotels hier – vor allem mit Kindern, aber auch ohne! Der Wellnessbereich ist fantastisch, der Service & Vibe sind exzellent und herzlich, das Essen ist super!
"Endlich wieder in den Bergen! Tanjas Augen leuchten, sie blickt dem Sonnenaufgang entgegen. Weit weg von allem Alltäglichen, Teil von etwas Größerem."
Seit 400 Jahren existent. Begonnen als Forstbetrieb, heute Hotel.
Frisches, leckeres Frühstück im Forsthofgut.
Guten Morgen Welt!
Ein perfekter Tag, an einem perfekten Ort.
Sich erfreuen am Leben zu sein.
Eine urige Alm: Tödling Alm.
Kurze Pause am Weg zur Peter-Wiechenthaler Hütte.
Den Baumkronen im Wind lauschen...
  • Morgenwanderung durch sonnengeküsste Landschaften.
  • Frühstück mit starkem Kaffee auf der Tödlingalm.
  • Es werde Licht.
  • Auf zur Einsiedelei...ein wahrer Energieplatz.
  • Und einem netten Gespräch mit dem Eremiten.
  • Das BIO Hotel Rupertus führt den Biogedanken von einem Gütesiegel zu einer Lebensphilosophie, unbedingt erlebenswert!
  • Die Inhaberin Nadja mit ihrer Tochter und Mutter im hauseigenen Kräutergarten: diese werden auch für den einmalig leckeren Ziegenkäse für das Frühstück verwendet!
  • Im Rupertus wird BIO mit gemütlichem Almschick verbunden.
  • Steckensharing. Einfach ausleihen, wandern, zurück geben, fertig!
  • Der Sonne entgegen. Energie tanken für den Aufstieg.
  • Wir haben es geschafft! Jetzt gibt es Suppe & Bier auf der Peter Wiechenthalerhütte.
  • Es gibt noch viel mehr zu entdecken. Fürs nächste Mal!
  • Was für eine schöne Region!

Unsere Gedanken über Saalfelden Leogang

Wir waren für ein verlängertes Wochenende ohne unsere Kids in Saalfelden-Leogang und hatten einen wunderschönen goldenen Herbst. Wir kommen sicher bald wieder mit unseren Kids zurück und erobern hier weiter die schönsten Plätze mit Seele. Das Besondere an der Region war für uns, mit wie viel Liebe und Leidenschaft jeder Einzelne dazu beiträgt, hier einen Ort mit Seele zu erschaffen. Die Wanderrouten und -ziele, die Mountainbike-Führer und -Trails, die Hotels und Restaurants und auch die vielen regionalen Läden und Produzenten. Jeder findet hier seinen eigenen Ausdruck und hat etwas Besonderes erschaffen. Besonders deshalb, weil hier jeder das tut, was er am Besten kann, am liebsten tut und was er selbst am liebsten mag! Der Eremit in der Einsiedelei, der gern in stiller Einsamkeit lebt; Nadja als Gastgeberin im Bio Hotel Rupertus, die den Nachhaltigkeitsgedanken mit Leidenschaft und Konsequenz erfüllt; die Herbergsleiterin in der Peter-Wiechenthaler Hütte, die uns ganz familiär willkommen heisst und gemeinsam in der Gruppe Suppe isst und dem Kachelofen lauscht; Michael im neuen Hotel Puradies, der hier eine Familiengeschichte erneuert und das Hotel mit einem tollen SPA und einer einzigartigen Bar erweitert. Die Familie Schmuck im Forsthofgut, die eine Symbiose aus Tradition und Moderne erschaffen haben, in der sich Familien ebenso wohlfühlen wie verliebte Pärchen und Sportbegeisterte. Die Region wird geprägt von so vielen Menschen, es macht viel Freude sich hier zu erholen und zu sein. Sich auszupowern um sich dann wieder mit regionalen Bio-Köstlichkeiten zu stärken. Zu genießen und neue Menschen kennen zu lernen, die hier begeistert wohnen und einen mit offenen Armen in ihr Zuhause einladen. Viel Spass mit unseren Guides: Mountainbike, Genuss und Top 10. Taste the NECTAR. Feel the PULSE.

Schönster Morgen! Selbst für Morgenmuffel wie Tanja.
Gemeinsam hoch zur Peter Wiechenthaler Hütte: sehr zu emmpfehlen für den Sonnenuntergang.
Blick über das erleuchtete Tal.
Hütten Romantik deluxe.
Im Dunkeln hinunter mit Stirnlampe und warmen Tee.
Zur Einsiedelei für ein bisschen Ruhe.
Erholung pur im Forsthofgut.
Baden im 25 Meter langen Pool mit Blick auf die Leoganger Steinberge.
Der schöne waldSPA im FHG geprägt von den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde sowie dem übergreifenden Thema „Wald“.
Alpin & modern mit höchsten Design-Standards: das PURADIES. Wir chillen nach dem Wandern in der Lese-lounge.
Prachtvoller Blumenschmuck!
Dankbar, erholt und glücklich für eine wundervolle Zeit in Saalfelden Leogang!
Wunderschöne Bar "FREIRAUM" im Puradies. 16 000 Würfel Eichenholz dynamisch zu einer geschwungenen Sitzlandschaft vereint. Ein Must-See!

Mache eine Reise in Unser Leben

Tanja ist Österreicherin und Chris kommt von der Nordseeküste. Die Berge sind für uns also natürliche Heimat und beeindruckende Fremde zugleich. Das Langlaufen im Winter und das Wandern im Sommer lieben wir deshalb so sehr, weil man in völliger Abgeschiedenheit in der Natur ist. Fern von jeglichen Alltagsgedanken. Der Kopf wird durchgepustet, die Berge umgibt eine besondere Aura. Wir werden klar, wir sind erfüllt, wir sind Teil von etwas Größerem.

Alle Bilder von NECTAR & PULSE.

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

NEUE DESIGN-REISEFÜHRER MIT SÜDDEUTSCHER ZEITUNG

von

Seit Oktober 2018 geben wir gemeinsam mit der Süddeutschen Zeitung eine neue Design… Die Reiseführer für Genießer und Entdecker!Was braucht es schon zum glücklich sein? Oft nicht viel. Ein ausgezeichneter Tipp von einem Freund, ein leckerer Kaffee, eine entzückende Straße, ein gelungenes Abendessen in einem charmanten Lokal,

GEWINNSPIEL: GEWINNE 2 NÄCHTE IN EINEM ALPENLOFT CHALET

von

Hallo Ihr Lieben!Es ist Dezember, die ersten Berge sind weiß angezuckert und wir fe… Mehr lesen

OKTOBER PLAYLIST

von

Könnt ihr es genau so wenig glaube wie wir? Es ist schon Oktober? Wie schnell ist … Mehr lesen